News vom 6.11.2013

Wie ich mich getäuscht habe! Ein Buch wäre durch nichts zu ersetzen! Ein eReader kann niemals das Buch ersetzen. Wenn das der gute Gutenberg gewusst hätte. Das seine Erfindung irgendwann durch einen kleinen schwarzen Kasten ersetzt wird, auf dem die Buchstaben nicht gedruckt sind sondern elektronisch wiedergegeben werden.

Auch ich habe mich wie angekündigt auf das vielfältige Angebot der eReader gestürzt. Schnell war aber klar, dass ich mich für einen Kindle, im speziellen den Paperwhite, entschieden habe. Und was soll ich sagen? Ich bin echt begeistert.

Der Bildschirm und die Auflösung sind sehr gut und das Lesegefühl ist echt prima. Der Kindle ist handlich, sehr leicht und kann sehr viele Funktionen die ich bisher aber noch nicht genutzt habe, u.a. eine Nachschlagefunktion für Fremdwörter, etc. Wahrscheinlich können das andere auch aber so richtig überzeugt hat mich als Amazon-Prime Kunde der Preis und die Möglichkeit, ein Buch monatlich kostenlos zu laden.

Fazit nach einer Woche: 5 gelesene Bücher und die Aussicht, mindestens 995 weitere Bücher zu laden und auf dem Kindle spazieren zu führen. Und somit ist mein Platzproblem gelöst!!!

News vom 23.10.2013

eBook-Reader oder klassisches Buch?

So langsam fangen meine Bücherregale an, unter der Last zu ächzen und zu stöhnen. Immer neue Bücher müssen gekauft, bestenfalls sofort oder später, gelesen und in das Regal einsortiert werden. Leider kann ich mittlerweile nicht mehr sortieren. Das thematische zuordnen der neuen Bücher führt dazu, andere Bücher zu verschieben oder umzupacken. Die Bücher sind mittlerweile nicht mehr händelbar. Verkaufen kommt für mich nach dem auslesen bisher nicht in Frage, wobei auch das für die Zukunft eine Option sein könnte. Im Keller liegen in verschiedenen Umzugskartons noch Bücher meiines Vaters. Ich habe es bisher nicht übers Herz gebracht, diese abzugeben oder der Altpapiertonne zuzuführen. Da ich aber auch zukünftig meinem Drang, der ähnlich ausgeprägt ist wie das weibliche Klamottenkaufsyndrom, nachgehen werde und interessante Bücher nicht einfach im Buchladen lassen kann müssen neue Ideen zur Lagerung her.

Die erste Idee, die mir da in den Sinn kam, habe ich schnell wieder verworfen. Der Kauf weiterer Bücherregale stellt mich vor das Problem des Platzmangels. Jetzt könnte man meinen, ein Bett, ein Schrank und ein Kühlschrank wären neben 30 Bücherregalen vollkommen ausreichend. Bei dieser Rechnung müsste ich aber ganz schnell feststellen, das Alleinleben sehr einsam macht.

Da ich, wie bereits erwähnt, meine Bücher bisher nicht verkaufen wollte, muss ich mich wohl oder übel mit dem Thema eBook-Reader auseinandersetzen. Meine ersten Versuche, Bücher digital zu konsumieren, sind bisher nicht auf Gegenliebe gestoßen. Vielleicht war aber auch nur die falsche Technik im Einsatz. So werde ich mich in den nächsten Wochen einmal intensiver mit diesem Thema auseinandersetzen und euch darüber informieren. Vielleicht könnt ihr mir ja Tipps geben, um auf dem undurchsichtigen Anbietermarkt durchzublicken. Welche Erfahrungen habt ihr bisher gemacht oder warum habt ihr bisher ebenfalls den Sprung ins 21. Jahrhundert des Lesens verweigert?

Ich freue mich auf eure Tipps und Hinweise entweder über die Kommentarfunktion, oder per eMail, Twitter oder Facebook von euch zu hören.

Literaturnobelpreis 2013

Der Literaturnobelpreis im Jahr 2013 geht an Alice Munro. Die Kanadierin hat in Ihrer Karriere allerdings erst einen Roman geschrieben. Dafür ist sie bekannt für ihre Kurzgeschichten, die sie zur Kunst erhoben hat. Die 82 jährige galt schon lange als Anwärterin auf den mit 8 Millionen Kronen dotierten Preis. Ich gratuliere an dieser Stelle und vielleicht findet ihr in nächster Zeit ja einmal eine Rezension von mir Zu ihren Büchern.

Deutscher Buchpreis 2013

Die Gewinnerin des diesjährigen deutschen Buchpreises ist Terezia Mora. Ihr Roman “Das Ungeheuer” wurde unter den letzten 6 verbliebenen Romanen zum Gewinner gekürt. Das Buch ist eine Mischung aus Roadmovie und Tagebuch, welches die Geschichte von Darius und seiner Flora erzählt. Mehr dazu gibt es hier. Bald findet ihr dazu auch hier wie gewohnt eine Rezension zum Buch! Übrigens wird mit dem Deutschen Buchpreis das beste deutschsprachige Buch im Rahmen der Frankfurter Buchmesse prämiert.

News vom 26.09.2013

Neue Bücher sind da …

Anstatt einer Rezension wollte ich euch heute einmal mitteilen, dass mein Vorrat an Büchern wieder ein wenig angestiegen ist. Heute kam endlich neuer Lesestoff an. Damit erhöht sich meine Liste der zu lesenden Bücher auf …. ? Keine Ahnung, ich habe einfach keine Lust zu zählen.

Unter anderem könnt ihr euch freuen auf:

- Bonjour la France von Stefan Ulrich

- Wir nennen es Politik von Marina Weisband

- Tabu von Ferdinand von Schirrach

- tschick von Wolfgang Herndorf

- F von Daniel Kehlmann

- Märchen vom Erwachsenwerden von Harald Stollmeier

Dies, um nur einige zu nennen. Ich lasse euch entscheiden, welches Buch ich mir als erstes vornehmen soll. Schreibt mir doch einfach oder hinterlasst einen Kommentar.

Ein Bücherblog von fast allem

Hallo Leute,

hiermit möchte ich euch auf meinem ersten, eigenen Blog begrüßen!
Was bringt euch dieser Blog? Warum solltet ihr meinen Blog lesen?

Bei der Neugründung eines Unternehmens oder bei der Erstellung von Business-Plänen sollte der Unternehmensgründer eine Idee haben, die sich von der Masse abhebt bzw. ein Alleinstellungsmerkmal beinhaltet.

Und wo findet ihr dieses Merkmal auf diesem Blog?

Also zunächst einmal ist das Kommentieren von Büchern nichts Neues. Neu ist aber, dass ICH euch meinen Eindruck von den Büchern übermittele. ICH bin also das Alleinstellungsmerkmal. Denn meine Meinung zu diesem Thema ist im Internet bisher nicht vertreten.

Ich werde euch einen Eindruck der von mir gelesenen Bücher geben und euch so vielleicht eine Entscheidung zum Kauf eines Buches näherbringen. Oder ihr lasst es nach der Beschreibung doch lieber sein und entscheidet euch für ein anderes Buch.

Es würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ihr Kommentare zu meinen Blogs hinterlassen und diesen weiterempfehlen würdet, sofern er euch gefällt.

Viel Spaß beim stöbern …